Elektromobilität hautnah – Einblicke aus der Praxis für Aalener Studenten

Am Donnerstag, den 27. April 2017 besucht Thomas Vetter, Mitbegründer und Vorstandsvorsitzender der ARADEX AG, die Hochschule Aalen um zahlreichen Mechatronik-Studierenden die Chancen, Schwierigkeiten und technologischen Möglichkeiten der Elektrifizierung von Nutzfahrzeugen, angereichert mit Beispielen aus der Praxis, näher zu bringen.

Als langjähriges Mitglied des Kuratoriums der Hochschule Aalens und leitender Kopf der technologiebasierten Firma ARADEX ist es für Vetter ein ganz besonders wichtiges Anliegen, sich für die Ausbildung und Förderung der Nachwuchskräfte zu engagieren. Schließlich handelt es sich um die Führungskräfte und Innovatoren der Zukunft. Aus diesem Grund engagiert sich ARADEX immer wieder für die Förderung zukünftiger Generationen.

Am kommenden Donnerstag wird Thomas Vetter die regulären Vorlesungen der Aalener Studierenden neben wissenswerten Fakten zur ARADEX AG mit Informationen zu interessanten technischen Entwicklungen bereichern. Hier bringt Vetter den Studierenden Einblicke in die Chancen und Schwierigkeiten der Elektrifizierung, Wissenswertes über Möglichkeiten der Effizienzsteigerungen von Antriebssystemen sowie interessante Hintergrundinformationen über die Funktionen, die Elektromotor, Getriebe und Umrichter bei der Effizienzoptimierung spielen, mit. Somit erhalten die Studierende technologisches Wissen und Erfahrungswerte direkt aus erster Hand von einem Experten, der seit Jahrzehnten die Entwicklung der Leistungselektronik für Nutzfahrzeuge nachhaltig beeinflusst. Ebenfalls erhalten die Studierenden die Möglichkeit, Fragen zu stellen und von Vetters‘ umfangreichen praktischen Erfahrungen zu profitieren.